SMP Teamship Enterprise Game

Ihre Herausforderungen
  • Oft herrscht in einzelnen Bereichen von Organisationen ein ausgeprägtes "Bereichs-" bzw. "Funktionsdenken". Dies führt zu einer Optimierung der Einzelbereiche durch die Verantwortlichen.
  • Durch das Prozesstraining soll den Teilnehmern aufgezeigt werden, wie sie in der Prozesskette ihrer Organisation eingebettet sind und welche Konsequenzen sich daraus für die Optimierung ergeben.
  • Eine Optimierung der Abläufe unter Berücksichtigung der gesamten Prozesskette und ihrer Zusammenhänge setzt gezielte Prioritäten voraus. Dieses Denken in Gesamtprozessen soll durch das Prozesstraining bei allen Mitarbeitern verankert werden.
Das SMP Teamship Enterprise Game
  • Der Teamship-Enterprise Workshop zeigt anhand eines real durch die Teilnehmer gespielten Produktionsprozesses auf, wo Schwierigkeiten in Prozessabläufen typischerweise auftreten.
  • Anhand der Erkenntnisse werden die in der Organisation tatsächlich ablaufenden Prozesse analysiert und nach Optimierungsmöglichkeiten gesucht.
  • Die Mitarbeiter nehmen erste Ideen zur eigenständigen Prozessoptimierung mit und sind motiviert, diese umzusetzen.
  • Das starke "Funktionsdenken" bei Bereichsverantworlichen wird durch eine Gesamtprozesssichtweise ersetzt.
  • Die Kundenbedürfnisse dienen als Ausgangspunkt der Prozessoptimierung. Sie rückt die Qualität und die Kundenzufriedenheit in das Zentrum.
  • Das Management und die Kontrolle der Prozesse wird messbar ergebnis- und erfolgsorientiert.
  • Die Teambildung und die Zusammenarbeit werden verstärkt und intensiviert

Ihr Ansprechpartner

Martin Müller, Dr. sc. techn. ETH

Tel: +41 (0)41 710 71 61

Kontakt

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns!
Zum Anfang