041 710 71 59 info@smpartners.ch

Services.

 

Wir unterstützen Sie kompetent und engagiert mit den folgenden Leistungen.

Organisation.

Wir entwickeln Ihre Organisation weiter.

Digitalisierung.

Wir unterstützen Sie in der Software Entwicklung.

Wachstum.

Wir sind Ihr Partner um Ihr Business voranzutreiben.

Organisation.

Wir entwickeln Ihre Organisation weiter.

Digitalisierung.

Wir unterstützen Sie in der Software Entwicklung.

Wachstum.

Wir sind Ihr Partner, um Ihr Business voranzutreiben.

Organisation.

Organisationsdesign.

Die optimale Organisation ist immer direkt mit der Strategie verknüpft und unterstützt die Wertschöpfung. Sie fördert die Eigenverantwortung, erleichternt den Umgang mit Komplexität und ermöglicht eine effiziente Zusammenarbeit.

 

Projektmanagement.

Die 5 wichtigsten Regeln im Projektmanagement sind:

1. Top Management für das Projekt gewinnen

2. Mitarbeitende stehen im Zentrum

3. Ressourcenplanung zuerst

4. Project Controlling von Beginn an

5. Schnell handeln

 

Change Management.

Die Organisation muss sich ständig anpassen. Der Umgang mit Anpassungen erfordert ständige Kommunikation. Insbesondere Stakeholder und Multiplikatoren sind wichtig.

 

Qualitäts- und Risiko-Management.

Das Basisprinzip im Q-Management sind Pland-Do-Check-Act und Prozessmanagement.

Im Risiko-Management gilt es Risiken zu erkennen, zu eliminieren, zu reduzieren, zu diversifizieren und/oder zu transferieren respektive versichern.

Digitalisierung.

Digital Design.

Digitalisierung ist ein Mega-Trend und wird Wirtschaft und Gesellschaft stark verändern.

Digital Design umfasst digitale Produkte, Prozesse, Services, Geschäftsmodelle oder sogar ganze Systeme.

 

Software Lösungen.

Neue Funktionen müssen schnell ihren Wert zeigen. Ziel ist die kontinuierliche Auslieferung von Funktionen in kleinen Schritten.

Dazu soll man von Anfang an ans Ende denken. Die Arbeit mit Scrum Teams führt zu schnellen Verbesserungen.

-> Testen, Testen, Testen.

 

Anforderungsmanagement.

Idee ist es, Ihre Produkte in die digitale Welt zu übersetzen.

Es braucht dazu:

  • Übersetzung der Anforderungen
  • Use Cases
  • gutes Useer Interface
  • Fokus, Fokus, Fokus

 

Testing.

Use Cases sind frühzeitig zu definieren. Aus diesen lassen sich einfach Test Cases ableiten.

Teststufen sind funktionale Tests, Modultests, Integrationstests, Systemtests und Abnahme.

Wachstum.

Kompetitive Strategielösungen.

Um heute die richtigen Entscheide zu fällen, muss man wissen wohin die Reise gehen soll. Viele Verantwortungsträger haben ihre Mission, ihre Ziele im Kopf. Andere entscheiden intuitiv. Dies kann genügen, wenn nur wenige Mitarbeitende betroffen sind. Aber sobald Mitarbeitende eigene Verantwortung übernehmen müssen, ist es sinnvoll, die Strategie zu definieren, zu dokumentieren und Massnahmen festzulegen.

 

Innovative Business Modelle.

Gesättigte Märkte, neue Wettbewerber, neue Wertschöpfungsketten, neue Vertriebskanäle und schwindende Margen benötigen einen innovativen Ansatz. Es gilt das eigene Angebot konsequent auf das neue Marktsegment auszurichten. Durch Business Model Innovation lassen sich neue attraktive Märkte finden, anstatt passiv auf Marktveränderungen zu reagieren.

 

Go-To-Market

Alle unsere Go-To-Market Projekte dienen dem Zweck, wertvolle Kunden-Produkte für die richtigen Kunden sichtbar zu machen. Methoden, die wir dazu nutzen, sind unter anderem Go-To-Market Strategy, Sales Principles, Go-To-Market Playbook. Inhalte im richtigen Kundenkontext sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Go-To-Market.

 

Portfolio Management.

Die Komplexität und die Vernetzung steigt weiter. Mit dem Projekt-Portfolio Ansatz wird nicht der klassische Multiprojekt-Report, sondern das Businessergebnis in den Vordergrund gestellt.

Das gleiche gilt für das Produkt-Portfolio-Management. Es umfasst die aktive Gestaltung und Steuerung aller Produkte und Dienstleistungen.

Organisation.

Wir entwickeln Ihre Organisation weiter.

Organisationsdesign.

Die optimale Organisation ist immer direkt mit der Strategie verknüpft und unterstützt die Wertschöpfung. Sie fördert die Eigenverantwortung, erleichtert den Umgang mit Komplexität und ermöglicht eine effiziente Zusammenarbeit.

Projektmanagement.

Die 5 wichtigsten Regeln im Projektmanagement sind:

  1. Top Management für das Projekt gewinnen
  2. Mitarbeitende stehen im Zentrum
  3. Ressourcenplanung zuerst
  4. Project Controlling von Beginn an
  5. Schnell handeln

Change Management.

Die Organisation muss sich ständig anpassen. Der Umgang mit Anpassungen erfordert ständige Kommunikation. Insbesondere Stakeholder und Multiplikatoren sind wichtig.

Qualitäts- und Risiko Management.

Die Basisprinzipien im Q-Management sind Plan-Do-Check-Act und Prozessmanagement.

Im Risikomanagement gilt es Risiken
zu erkennen,
zu eliminieren,
zu reduzieren,
zu diversifizieren und/ oder zu transferieren respektive versichern.

Digitalisierung.

Wir unterstützen Sie in der Software Entwicklung.

Digital Design.
                 

Digitalisierung ist ein Mega-Trend und wird Wirtschaft und Gesellschaft stark verändern.

Digital Design umfasst digitale Produkte, Prozesse, Services, Geschäftsmodelle oder sogar ganze Systeme.

Software Lösungen.

Neue Funktionen müssen schnell ihren Wert zeigen. Ziel ist die kontinuierliche Auslieferung von Funktionen in kleinen Schritten.

Dazu soll man von Anfang an ans Ende denken. Die Arbeit mit Scrum Teams führt zu schnellen Verbesserungen.

Testen, Testen, Testen

 

Anforderungs-management.

Idee ist es, Ihre Produkte in die digitale Welt zu übersetzen.

Es braucht dazu

– Übersetzung der
Anforderungen

– Use Cases

– gutes User Interface

– Focus, Focus, Focus

Testing.

Use Cases sind frühzeitig zu definieren. Aus diesen lassen sich einfach Test Cases ableiten.

Teststufen sind funktionale Tests, Modultests,  Integrationstests, Systemtests und Abnahme.

Wachstum.

Wir sind Ihr Partner um Ihr Business voranzutreiben.

Kompetitive Strategielösungen.

Um heute die richtigen Entscheide zu fällen, muss man wissen wohin die Reise gehen soll. Viele Verantwortungs-träger haben ihre Mission, ihre Ziele im Kopf. Andere entscheiden intuitiv. Dies kann genügen, wenn nur wenige Mitarbeitende betroffen sind. Aber sobald Mitarbeitende eigene Verantwortung übernehmen müssen, ist es sinnvoll, die Strategie zu definieren, zu dokumentieren und Massnahmen festzulegen.

Innovative Business Modelle.

Gesättigte Märkte, neue Wettbewerber, neue Wertschöpfungsketten, neue Vertriebskanäle und schwindende Margen benötigen einen innovativen Ansatz. Es gilt das eigene Angebot konsequent auf das neue Marktsegment auszurichten. Durch Business Model Innovation lassen sich neue attraktive Märkte finden, anstatt passiv auf Marktveränderungen zu reagieren.

Go-To-Market.
              

Alle unsere Go-To-Market Projekte dienen dem Zweck, wertvolle Kunden-Produkte für die richtigen Kunden sichtbar zu machen. Methoden, die wir dazu nutzen, sind unter anderem Go-To-Market Strategy, Sales Principles, Go-To-Market Playbook. Inhalte im richtigen Kundenkontext sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Go- to-Market.

Portfolio Management.

Die Komplexität und die Vernetzung steigt weiter. Mit dem Projekt-Portfolio Ansatz wird nicht der klassische  Multiprojekt-Report, sondern das Businessergebnis in den Vordergrund gestellt.

Das gleiche gilt für das Produkt-Portfolio-Management. Es umfasst die aktive Gestaltung und Steuerung aller Produkte und Dienstleistungen.

Im Vordergrund steht der ganzheitliche Beratungsansatz.

 

 

Lösungen